Zusätzliche Anpassungen im öffentlichen Verkehr ab dem 25. Mai 2020

Bauarbeiten

Im Rahmen des von der Luxemburger Regierung angekündigten phasenweisen Lo­ckerungsprozesses werden die Bauarbeiten der CFL schrittweise wieder aufgenommen. Im Laufe des Monats Mai sind Bauarbeiten an Wochenenden und teilweise in der Nacht geplant.

Die CFL gewährleistet die Fahrgastbeförderung während der Bauphasen und richtet somit einen Schienenersatzverkehr auf gesperrten Streckenabschnitten ein, wobei sie die von der Regierung eingeführten Sondermaßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 berücksichtigt.

Nachtarbeiten

An einigen Stellen finden teilweise Nachtarbeiten statt, damit das Baustellenpersonal unter optimalen Sicherheitsbedingungen arbeiten kann und um die Auswirkungen auf den Bahnverkehr einzuschrän­ken. Die Anwohner in den betreffenden Einsatzgebieten werden bei nächtlichen Arbeiten in der Nähe ihres Wohnortes im Voraus informiert. 

Personen mit eingeschränkter Mobilität

Unter Berücksichtigung der wesentlichen Grundsätze des "Social Distancing" muss der CFL-Dienst für Personen mit eingeschränkter Mobilität für die Dauer der Pandemie-Situation unterbrochen werden. Die Kunden können den Bus-Service Adapto nutzen. Weitere Informationen auf www.adapto.lu.

Fahrplan

Der aktuelle Fahrplan auf den verschiedenen CFL-Linien bleibt unverändert bis einschließlich Sonntag, 7. Juni 2020.

Die Kunden werden im Falle einer Änderung informiert.

Hier der ab Montag, 25. Mai 2020 gültige Fahrplan:

Ligne 10:

  • 1 Zug pro Stunde und Richtung zwischen Luxemburg und Troisvierges oder Gouvy (RE/IC) mit Halt in Goebelsmühle und Michelau, zudem Verlängerung der Fahrten im IC bis Lüttich. Verstärkter Betrieb zu den Spitzenzeiten (Nachtarbeiten zwischen Luxemburg und Ettelbrück)
  • 2 Züge pro Stunde und Richtung zwischen Luxemburg und Diekirch (RB) (Nachtarbeiten zwischen Luxemburg und Ettelbrück). Eingeschränkter Betrieb an Sams-, Sonn- und Feiertagen mit 1 Zug pro Stunde und Richtung
  • 1 Zug (Abschnitt Wiltz-Kautenbach) pro Stunde und Richtung zwischen Wiltz und Kautenbach mit Anschluss an den Zug RE/IC aus/nach Troisvierges

 Linie 30:

  • Normaler Betrieb zwischen Luxemburg und Koblenz und Düsseldorf
  • 1 Zug pro Stunde und Richtung zwischen Luxemburg und Wittlich (RB83)
  • 1 Zug pro Stunde und Richtung Luxemburg und Wasserbillig (RB) von Montag bis Freitag zu den Hauptverkehrszeiten. Von Montag bis Samstag nach 20 Uhr sowie sonntags ganztägig

 Linie 50:

  • Regulärer Betrieb zwischen Luxemburg, Arlon und Brüssel

 Linie 60:

  • 2 Züge pro Stunde und Richtung zwischen Luxemburg und Pétange (RB). Verstärkter Betrieb zu den Spitzenzeiten
  • Betrieb mit angepasstem Fahrplan zwischen Bettemburg und Volmerange-les-Mines, um die Umsteigezeit in Bettemburg zu verringern
  • Regulärer Betrieb zwischen Esch-sur-Alzette und Audun-le-Tiche
  • Kein Betrieb zwischen Noertzange und Rumelange. Die Kunden werden gebeten, auf die Regionalbusse zurückzugreifen.

 Linie 70:

  • 1 Zug pro Stunde und Richtung zwischen Luxemburg und Athus (RB)
  • Regulärer Betrieb zwischen Luxemburg und Longwy

Linie 90:

  • Angepasstes TER-Programm bis 7. Juni 2020
  • Bis zu 50%-ige Wiederaufnahme des TGV-Betriebs 

Alle zusätzlichen Informationen sind verfügbar auf www.cfl.lu, in den CFL-Apps und beim CFL-Callcenter unter (+352) 2489-2489.

Busse:

Die CFL passt auch ihr Bus-Angebot an.

Der Shuttlebus „Luxembourg Saarbrücken Express“ fährt 7 Mal pro Tag und pro Richtung während der Woche 3 Mal am Wochenende.

Kunden finden detaillierte Verkehrsinformationen in der Fahrplansuche auf www.cfl.lu und in den CFL-Apps.

Der Shuttlebus "Gare Lorraine Express" wird der Wiederaufnahme des TGV-Betriebs gemäß angepasst.

TGV:

Wegen der Einstellung des TGV-Zugverkehrs werden Kunden, die zuvor eine Fahrkarte gekauft haben, aufgefordert, alle Erstattungsanträge an das Eisenbahnunternehmen zu richten, bei dem sie ihre Fahrkarte erworben haben.

Da die Fahrkartenschalter und Warteräume an allen CFL-Bahnhöfen unter den derzeitigen Bedingungen geschlossen sind, können sich CFL-Kunden an das CFL-Callcenter unter (+352) 2489-2489 wenden.

Die Wiedereröffnung des Verkaufszentrums am Bahnhof Luxemburg

 

Im Rahmen der schrittweisen Lockerungsmaßnahmen ist die Wiederaufnahme der Tätigkeiten der Schalter am Bahnhof Luxemburg ab dem 11. Mai 2020 geplant. 

Täglich von 6 bis 20.45 Uhr stehen den Kunden zwei Schalter zur Verfügung (Empfang und Verkauf). 

Das Zentrum von Belval-Université bleibt in dieser ersten Phase der Wiederaufnahme geschlossen.

 

Pressemitteilung des Ministeriums für Mobilität und öffentliche Arbeiten/ CFL

Zum letzten Mal aktualisiert am